Shakira     

Stute, von Wolke, geboren am 26.02.2007, Stockmaß 1,70 m

                                               

Sandro Song
 

Sandro

Sacramento Song xx

Duerte

Antenne II

Gepard

Antenne

Wolke

Wolkenstein II

Weltmeyer

StPrSt. Wolke

StPrSt. Wienerin

Wembley

StPrSt. Gina

   
       

                 Gesamtes Pedigree auf 










Als Shakira nachts im Stroh lag, waren wir uns eigentlich sicher, das müsste ein Hengstfohlen sein. So groß war sie. Als mein Mann dann sagte, du ahnst nicht, was es ist... musste ich doch ganz schön lachen.
Wo hatte Wolke diesen Brocken versteckt??? Gott sei Dank hat die Stute die Geburt gut verkraftet. Die ersten Tage sah sie aus wie eine Ziehharmonika: völlig ineinander geknautscht. So langsam beginnt sie sich zu entfalten.
       
Auf den Fotos ist sie eine Woche alt.



Hier ihre Halb- bzw. Vollgeschwister:  Charlett von Charon, Santana von Sandro Song, Santano von Sandro Song
               
                                                        Cascou W von Conteur, Cashew W von Conteur, Chiron W von Conteur

                                                        California W von Conteur

                                                                        


                                                   
                                                                               
              

                                                        Bilder im Alter von 5 Monaten:                            

                



                                               



               

 

 

16.11.2010:    3 1/2 Jahre später...

 

                           

 

 

 

 

                                       

 

 

                                                   



Shakira befindet sich nun seit einigen Wochen unter dem Sattel. Wir haben es sehr langsam angehen lassen, da sie im Frühjahr noch stark im Wachstum war. Mittlerweile ist sie bei 1,70 m Stockmaß angekommen.
Wie bei ihrer Halbschwester Charlett kann ich nur sagen: Dieses Pferd macht jedes Mal auf´s neue riesigen Spaß! Aufsteigen, los reiten, wohl fühlen. Das ist die Devise. :-)

   

        freilaufend Trab                         Reiten November 2010             Reiten Mai 2011

 

   

 

 

               




02.06.2011: Am Donnerstag war es soweit - Shakira ist in ihre neue Heimat bei Frankfurt gereist. Wir haben dies genutzt, um endlich mal unsere Ehemaligen, die im Raum Frankfurt/Stuttgart ein neues zu Hause gefunden haben, zu besuchen.
Was war es eine Freude, diese Pferde nach zum Teil Jahren wieder zu sehen! :-))

Zunächst aber sind wir am Vatertag früh morgens gestartet und haben Shakira zu ihrer neuen Besitzerin Katrin gebracht.
Im Stall dort herrschte helle Freude, dass die junge Stute endlich ankam. Shakira sah das alles völlig gelassen und fand es ziemlich toll, dass so viele Menschen zu ihr kamen und sie beschmusten. Sie ist eben Mutters Tocher ;-).
Nach einer Weile in ihrer tollen Paddockbox, hat Katrin sie auf die Wiese gelassen. Shakira fand das klasse und hat erst Mal alle um sie herum begrüßt.
Nach einem ausgiebigen Frühstück dort (Danke schön!), haben wir uns auf den Weg zu unserer nächsten "Station" gemacht.
Liebe Katrin, wir hoffen, du strahlst auch weiterhin so wunderbar, wenn du dieses Pferd anschaust :-).
Alles alles Gute mit ihr und halte uns bitte auf dem Laufenden!


              




Alles Weitere zu unserer dreitägigen Familientour und tolle Fotos gibt es in unserer Bildergalerie!



06.06.2011: Von Shakiras neuer Besitzerin Katrin haben wir heute eine begeisterte Mail erhalten. Danke schön!!!

Hallo Petra!

Ich komme gerade aus dem Stall zurück und bin einfach nur total happy. :-)
Shakira und ich haben heute zum zweiten Mal unsere Runden gedreht und sie macht das wirklich supertoll und ist ein Traum unter dem Sattel.
Du hast sie sooo schön angeritten. Groooooßes Kompliment an dich!!!

Am Samstag habe ich sie erstmal ein bisschen auf dem Springplatz longiert und sie marschierte zwischen den Sprüngen hindurch, als hätte sie die bunten Dinger schon ihr Leben lang auf der Koppel stehen gehabt.
Selbst durch die Engstellen zwischen den bunten Fängen ging sie ohne Angst hindurch, so nach dem Motto: Na gut, wenn du da lang gehst, dann wird das schon richtig sein.
Gestern mussten wir dann unseren ersten Reitversuch in die Halle verlegen, weil es den ganzen Nachmittag gewittert und geregnet hat.
Wir hatten einen von unseren Oldies mit in der Halle und haben erstmal an der Hand im Schritt und dann an der Longe ein paar Runden gedreht, bevor ich mich draufgesetzt habe. Sie war superbrav und hat ihre ganze Spannung einfach in Vorwärtsdrang umgesetzt und sich nach einer Viertelstunde schon ganz entspannt in der Bahn bewegt.
Heute sind wir dann mit Flo und ihrem alten Vollblüter auf den Springplatz gegangen. Erstmal wieder ein paar Runden im Schritt an der Hand, bisschen Dampf ablassen an der Longe und dann konnte es losgehen. Am Treppchen bleibt sie soo brav stehen zum Aufsteigen, egal wie aufgeregt sie ist.
Und dann hat sie mal gezeigt was sie draufhat. ;-)
Sie hat es richtig genossen, Platz zum Laufen zu haben und hat die Beine fliegen lassen. Es gab natürlich viel zu schauen, weil nebenan auf den Plätzen immer was los ist und auch ständig Leute vorbeilaufen und gucken. Aber auch das hat sie toll gemacht. Sie schaut immer ein bisschen, ist dann aber
sofort wieder bei der Sache. Waren alle schwer beeindruckt!
Zum Schrittreiten haben wir uns dann sogar schon ein bisschen um die Koppeln getraut. Auf dem Hinweg hinter dem Vollblüter her und auf dem Rückweg ist sie schon ganz selbstbewusst vorneweg marschiert.
Morgen darf sie dann erstmal einen Tag Pause machen und wir werden ein bisschen spazieren gehen, damit sie keinen Muskelkater bekommt. Und ab morgen darf auch ihr neuer Kumpel Sam endlich mit auf die Koppel gehen. Wir hatten ihn vorgestern schon mal für eine halbe Stunde bei ihr stehen und es
war zu goldig. Er ist erstmal an ihr vorbei zur Badewanne marschiert, weil er Durst hatte und sie ist sofort hinterher, hat sich neben ihn gestellt und gesoffen. Man hat ihr richtig angesehen, dass sie erleichtert war, dass sich jemand mit ihr an die komische gelbe Wanne traut.
Die Beiden haben sich auf Anhieb prima verstanden. Ich denke sie wird morgen früh ganz happy sein, wenn er mit ihr raus darf.
Heute Nachmittag war meine beste Freundin mit ihren 3 Töchtern zu Besuch.
Die Mädels sind 3 und 5 Jahre alt und die jüngste ist gerade mal 8 Monate. Shakira war so lieb mit den beiden Kleinen. Hat ganz vorsichtig die Karotten von ihnen genommen und sich streicheln und knuddeln lassen.
Ich bin so froh, dass ich meinem Bauchgefühl gefolgt bin und vor vier Wochen zu euch hochgefahren bin!!!! :-)))

Ganz liebe Grüße

Katrin



16.07.2011: Schöne Fotos von Shakira und Katrin haben uns erreicht - danke schön!



           




19.09.2011: Neuigkeiten von Shakira!

"Hallo ihr im Norden!

Serena (Shakira´s neuer Name bei Katrin) und mir geht es sehr gut und wir genießen die letzten warmen Tage, bevor es in die dunkle Jahreszeit geht. Sie hat ganz schön an Kondition und Muskeln zugelegt und ist sehr aufmerksam beim Reiten. Ab und an lässt sie auch mal einen Buckler los und erschreckt sich ganz übermütig, wenn sie irgendwas sieht während der Arbeit. Dazu reicht die Kraft mittlerweile. ;-)
Sie lässt sich aber immer ganz schnell wieder zum Mitmachen überzeugen und es macht einen riesigen Spaß!
Serena lernt unheimlich schnell - auf der einen Seite muss ich echt aufpassen, dass ich nicht zuviel mit ihr mache, wenn sie sich anbietet und auf der anderen Seite verlangt sie richtig nach Abwechslung und neuen Aufgaben. Es wird ihr schnell langweilig, wenn wir Dinge üben, die sie schon kann.
Dann fängt sie an rumzuschauen und übermütig zu werden. ;-)  Auf eine sehr goldige Art und Weise.
Wenn wir dann was neues ausprobieren ist sie mit Feuereifer dabei! Letzte Woche sagte mein Trainer gegen Ende, als wir im Schritt waren… so,  jetzt reitest du mal ein Kurzkehrt - und sie hat das einfach gemacht! Als wäre es das Normalste auf der Welt. Und während unseres letzten Trainings habe ich sie gegen Ende ein bisschen mehr zusammengestellt und Zulegen und Einfangen geübt im Trab und im Galopp.
Heute fing sie dann genau so wieder an, als wir aufs Viereck sind und ich musste sie erstmal davon überzeugen, dass sie sich zunächst  tief einstellen darf, um locker zu werden. Sie ist echt eifrig mit dabei.
Auf der rechten Hand bietet sie schon so viel Versammlung an im Galopp, dass ich sie immer erstmal nach vorne schicken muss, damit sie das Genick ein bisschen fallen lässt. Sie gibt mir ein so schönes Reitgefühl - ich bin total happy!!!
Und letzte Woche im Gelände sind wir zum ersten Mal durchweg vorne geritten und sogar vorneweg galoppiert. :-) Da hat sie auch immer ihren Spaß.
Vor zwei Wochen bin ich dann auch mal ordentlich runter gefallen. Ich hatte neue Reitstiefel an und Serena war in der Woche sowieso schon sehr Energie geladen. Jedenfalls waren wir auf dem Springplatz und sie hat sich erschreckt, weil ein anderes Pferd ein paar Stangen mitgenommen hat über dem Sprung. Sie hat einen ordentlichen Buckler losgelassen und ich bin grußlos abgeflogen. Nachdem ich mir ein paar andere Stiefel angezogen hatte, bin ich wieder aufs Pferd und wir haben noch eine Weile gearbeitet, bis sie ihre überschüssige Energie losgeworden war.
Lustig war, dass sie danach so nass geschwitzt war, dass ich sie abgesattelt und am Halfter noch ein paar Runden geführt habe und sie nach zwei drei Runden auf einmal neben mir im Sand lag, um sich zu wälzen. :-)
Ganz goldig ist sie in der Reithalle. Da tut sie keinen Schritt ohne mich, wenn ich sie mal laufen lasse.
Die Halle mal erkunden gehen oder wälzen kommt ihr überhaupt nicht in den Sinn. Ich bin gespannt, ob sie das irgendwann noch anfängt.
So jetzt habe ich glaube ich das Wichtigste erzählt erstmal.

Viele Grüße Katrin"


zurück